Der Wunsch, schnell Gewicht zu verlieren, ist eine globale Bedingung. Manche Menschen sind bereit, bei ihrem Versuch, ein paar Pfund zu verlieren, zu Extremen zu gehen. Zum Beispiel möchten einige Leute eine Militärdiät versuchen, 10 Pfund in 3 Tagen zu verlieren. Die meisten Leute glauben, dass neue Rekruten während der ersten Wochen in der Armee so hart trainiert werden, dass sie schnell eine Tonne Pfund verlieren.
So viel zur Theorie. Doch hilft eine eiweißreiche Ernährung dabei Muskeln aufzubauen? Fakt ist, dass Proteine ein wichtiger Bestandteil der Muskulatur sind. Allerdings werden nicht automatisch mehr Muskeln aufgebaut, wenn mehr Eiweiß verzehrt wird. Für den Muskelaufbau ist nach wie vor gezieltes Training nötig, welches die Muskelfasern reizt und somit zum Wachstum anregt. 
Irgendwann haben Sie im Verlauf der Diät den Punkt erreicht, dass Sie die Kalorienmenge nicht weiter reduzieren können und gleichzeitig eine ausreichende Ernährung gewährleistet ist. Spätestens jetzt wird es Zeit Ihr Krafttraining mit einem Cardiotraining zu ergänzen. Der perfekte Zeitpunkt dafür ist morgens vor dem Frühstück oder nach dem Krafttraining. Zu diesem Zeitpunkt ist Ihr Glykogenspeicher bereits weitestgehend geleert und Sie erzielen mit dem Cardiotraining den bestmöglichen Erfolg. Beginnen Sie mit 20 Min lockerem Laufen und steigern Sie in geregelten Abständen die Dauer und Häufigkeit Ihres Cardiotrainings. Um einen effektiven Fettabbau zu erzielen und Ihren Stoffwechsel dabei auf Hochtouren zu bringen, empfiehlt Ihnen unser Team Sportnahrung-Engel das sogenannte HIIT Intervall-Training zum Fettabbau.
Überwache deinen Kalorienverbrauch. Das ist dank des Informationszeitalters so einfach wie nie zuvor. Es gibt unzählige Apps und Programme, die dir helfen, dich selbst, deinen Körper und deinen Kalorienverbrauch zu tracken. Schau, welche Apps es für dein Smartphone gibt, oder such dir online ein Programm, das deinen Kalorienverbrauch bei verschiedenen Aktivitäten ausrechnen kann. Dort gibst du dann ein, was du den Tag über gemacht hast. Dieser Schritt ist sehr wichtig, damit du wirklich sichergehen kannst, dass du jeden Tag Gewicht verlierst.

Wichtig ist auch, dass man das Hunger- und Sättigungsgefühl schult. Das wird erreicht, indem bei drei Mahlzeiten am Tag geblieben wird – mit Essenpausen von vier bis fünf Stunden. Das fördert den Fettabbau und hemmt den Hunger. Auf dem Speiseplan sollten Eiweiße, Vollkornprodukte, gesunde Zucker und Fette sowie bittere Gemüsesorten stehen. Naschereien sind nicht unbedingt tabu, aber sie sollten nicht zwischendurch, sondern direkt nach einer Mahlzeit gegessen werden, um den Fettabbau nicht zu stören. Ein weiterer Tipp: Sonne tanken, das entspannt, fördert den Muskelaufbau, reguliert das Immunsystem und bringt, ebenso wie Sport, das Glückshormon Serotonin in Schwung, welches unser Sättigungsempfinden beeinflusst und vor Heißhungerattacken schützt.“
Du solltest jeden Tag mehrere Stunden moderates bis anstrengendes Training durchführen. [11] Die beste Art, Kalorien zu verbrennen ist Sport zu treiben. Wenn dein Körper bereits mit einer moderaten physischen Aktivität vertraut ist, solltest du zwischen den moderaten und den anstrengenden Übungen während des Tages abwechseln. Wenn du aber noch nicht an physische Aktivitäten gewöhnt bist, solltest du nur moderat trainieren. Egal wie du trainierst, solltest du viele Pausen einlegen und ständig viel Wasser trinken, um hydriert zu bleiben.
Häufig hindert Sie weniger die Menge dessen was Sie essen daran abzunehmen, als vielmehr die Auswahl Ihrer Nahrungsmittel die essen. Achten Sie am Anfang einer Diät im ersten Schritt auf eine Auswahl hochwertiger Lebensmittel z.b. Vollkornhaferflocken und Brauner Reis, statt Schokoladen Cornflakes und Pommes Frites. Achten Sie außerdem drauf sich ausgewogen zu ernähren Fisch und Gemüse sollten in ihrer Ernährung nicht fehlen. https://www.youtube.com/watch?v=zwPxWN41Z3Y

Um die zu Dir passenden Ernährungspläne zu finden, solltest Du zunächst ein Ziel festlegen. Möchtest Du Muskelaufbau betreiben, Deine Ausdauer verbessern oder am Fettabbau arbeiten, oder aber trainierst Du einfach ein bis zwei Mal pro Woche just for fun und suchst nach Ernährungsanregungen? Wir bieten kostenlose Ernährungspläne für verschiedene Zielrichtungen.

Dadurch, dass es also Mindestmengen bei Eiweiß und Fett gibt, aber Kohlenhydrate variabel sind, gibt es auch die Low Carb Diät. Dazu kommt noch, dass eine eiweißreiche Mahlzeit ohne Kohlenhydrate den Insulinspiegel nicht ansteigen lässt und dadurch der Körper weiter im Fettverbrennungsmodus bleibt. Bekommt er aber in einer Mahlzeit Kohlenhydrate vorgesetzt, stellt er die Fettverbrennung sofort ein und bedient sich erstmal an den Kohlenhydraten. Fettabbau eingestellt, per sofort!
Vielleicht die naheliegendste Sportart, wenn man lange gar nichts gemacht hat. Aber es muss nicht immer die beste sein. Wem Laufen partout keinen Spaß macht, und wer vor allem merkt, dass er dabei nicht abschalten kann, sollte Alternativen ausprobieren: Vielleicht gehen die Bahnen im Schwimmbecken schneller vorbei als die Runden im Stadtpark. Vielleicht fällt die Motivation leichter, sobald ein Ball im Spiel ist und es um Gewinnen oder Verlieren geht. Vielleicht muss es etwas leicht Abenteuerliches wie Canyoning sein. Wichtig ist vor allem, dass man sich vorstellen kann, diese Sportart die nächsten Jahre auszuüben – und zwar ohne Aufwand regelmäßig (>Entfernung). Also vielleicht doch eher Joggen als Canyoning.
„Bei ‚I am stronger‘ geht es nicht nur um die körperliche Veränderung, sondern auch um den Gewinn mentaler Stärke. Denn Sport verändert auch die Einstellung zum Leben, man wird ehrgeiziger, selbstbewusster, disziplinierter und gewinnt an Selbstvertrauen sowie Lebensqualität. Das Wichtigste aber ist, sich überhaupt zu bewegen. Sind Bewegung und eine gesunde Ernährung erst mal im Leben integriert, kommen die langfristigen Erfolge von alleine. Ohne zu hungern, zu tracken oder Kalorien zu zählen.“
In den meisten Supermärkten sind die gesunden Lebensmittel an der Außenseite des Geschäftes angeordnet. Dort finden Sie Obst, Gemüse und Fisch. Industriell bearbeitete Lebensmittel, Süßigkeiten und Snacks lagern in den Regalen in der Mitte. Füllen Sie Ihren Einkaufskorb deshalb möglichst in den Randbezirken des Supermarktes auf. Gewöhnen Sie sich auch an, vor dem Shoppen eine Kleinigkeit zu essen. Studien belegen, dass bei hungrigen Einkäufern rund 50 Prozent mehr ungesunde Lebensmittel im Wagen landen.
Beginne zu kochen. Der einzige Weg, deine Nahrung und damit die Kalorien, die in deinen Körper gelangen wirklich zu kontrollieren ist es, selbst zu kochen. Obwohl fast jedes Restaurant heutzutage gesündere Optionen anbietet, kannst du niemals sicher sein, was in dem Salatdressing enthalten ist oder welches Öl für die Gemüse verwendet wurde. Du bist besser beraten, wenn du alles, was du isst selbst kochst.
Natürlich hilft auch Bewegung um Fett zu verbrennen. Man sollte sich nicht nur Gedanken über die Nahrungsaufnahme und innerliche Hilfen machen, sondern sich auch überlegen, wie man dies von außen unterstützen kann. Hierbei ist ein gewisses Maß an sportlicher Betätigung äußerst hilfreich. Die Muskeln sind der größte Gegenspieler der Fettpolster und sollten deshalb entsprechend trainiert werden. Dies kann je nach körperlicher Verfassung ein längerer Spaziergang oder auch ein intensives Training im Fitnessstudio sein.

Sie haben es geschafft? Die Diät ist vorbei? Dann dürfen sie jetzt wieder Essen, wie und was sie wollen! FALSCH! Im Laufe der Diät hat sich unser Körper auf die geringe Kalorienmenge eingestellt. Ernähren sie sich jetzt wieder ohne Kopf und Verstand werden Sie schnell mehr Pfunde auf den Rippen haben, als Sie im Verlauf der Diät verloren haben. Ändern Sie ihre Kalorienzufuhr wie zum Beginn der Diät in kleinen aber beständigen Schritten, bis Sie ihr Wunschgewicht erreicht haben.

Ich nehme es gleich vorweg: Das Training bestimmter Körperbereiche für einen erhöhten Fettabbau an diesen Stellen ist reine Zeitverschwendung! Der Körper holt sich das Fett nicht aus der Zone, die Sie zufällig gerade trainieren. Vielmehr aktiviert das Training kleiner Bereiche des Körpers den gesamten Organismus zu wenig, um einen nennenswert erhöhten Fettabbau hervorzurufen. Aber es raubt Ihnen Ihre kostbare Zeit. Nur ein Beispiel: Crunches und andere gängige Bauchmuskelübungen gehören zu den ineffektivsten Übungen, wenn es um den Abbau von Bauchspeck geht. Nur, weil Sie ein Brennen in diesen Bereichen spüren, bedeutet das nicht, dass Sie dort auch viel „verbrennen“. Zwar werden die Bauchmuskeln trainiert, aber was bringt Ihnen das, wenn man diese nicht sehen kann, weil darüber immer noch das Bauchfett liegt?


Die meisten Leute, mit denen ich ins Gespräch komme, waren einmal fit und haben wegen Kindern und Familie, Stress bei der Arbeit oder eines Unfalls den Sport auf Eis gelegt. Was ich auch relativ oft höre, ist, dass Sportler aus irgendeinem Grund ihre Sportart aufgeben und dann unheimlich zunehmen, weil sie sich gar nicht mehr bewegen, aber wie gewohnt weiterfuttern. https://www.youtube.com/watch?v=tp4EvMoeYq0
Die Expertin rät dazu, die Belastungsintensität genau zu kontrollieren, am besten mit Hilfe einer Pulsuhr. Das helfe, die angemessene persönliche Trainingsintensität zu finden. Zum Einstieg eignen sich zum Beispiel 10 Minuten lockerer Dauerlauf. Dabei wechselt man zwischen je zwei Minuten Gehen und Laufen. Das Ganze sollte langsam gesteigert und der Spaßfaktor dabei nie außer Acht gelassen werden.
Eine Diät mag helfen, das Gewicht schnell zu senken. In vielen Fällen aber hat ein spezielles Ernährungsprogramm kaum Erfolg. Es ist wesentlich sinnvoller, langfristig die Aufnahme der Kalorien zu senken. Das bedeutet nichts anderes als die Umstellung der Ernährungsgewohnheiten. Die Erfolge allerdings sind besser, nachhaltiger und gesünder als bei einer radikalen Diät. Die Ernährung sollte ausgewogen und gesund sein. Nahrungsmittel mit hohem Fettanteil sollten vom Speiseplan gestrichen, Obst und Gemüse zu einem wichtigen Bestandteil der Ernährung werden. Ein paar Grundsätze tragen zum Erfolg bei:
„Sport muss Spaß machen, dann hält man auf Dauer durch. Ist ein Fitnessprogramm extrem teuer, muss man zu weit zum Training fahren oder ist das Ausüben der Sportart vom Wetter abhängig, lässt man es allzu schnell sein. Der Schlüssel zum Erfolg liegt in der Konsequenz. Trainieren sollte zur Lebenseinstellung werden. Steigt man frisch ins Training ein, ist ‚wenig und häufig‘ ein ganz gutes Mantra, an das man sich halten kann.“
Dies wird dazu führen, dass der Spiegel an fettverbrennenden und anabolen Hormonen ansteigt. Das Zellvolumen ist außerdem ein Indikator für den anabolen Status der Zelle. Wenn das Zellvolumen hoch ist, steigt die Proteinsynthese Rate an. Wenn das Zellvolumen abfällt, dann sinkt die Proteinsynthese Rate. Man kann daher leicht nachvollziehen, dass wir während der Vor-Wettkampf Diät das Zellvolumen hoch halten wollen.
Proteine selbst bestehen aus Aminosäuren. Neben den Aminosäuren die der Körper selbst produzieren kann, müssen die sogenannten essentiellen oder lebenswichtigen Aminosäuren dem Körper über die Nahrung zugeführt werden. Dabei ist die Qualität der Proteine entscheidend, welche mithilfe der biologischen Wertigkeit bestimmt wird. Die biologische Wertigkeit sagt aus, wie viel Gramm Körperprotein aus 100 Gramm Nahrungsprotein gebildet werden kann, so die "Apotheken Umschau".  
Mein Name ist Heiko Wache und ich bin 46 Jahre alt. Ich bin zertifizierter Laufcoach, Personal Trainer und Fitnesstrainer-B. Mein beruflicher Weg gilt dem Sport als Personal Trainer mit dem Spezialgebiet Lauftraining. Weitere Informationen zu meinem Personal Training, der Online-Trainingsbetreuung und zum Laufen und der Fitness im Allgemeinen können sehr gern erfragt werden. Ihr findet mich natürlich auch auf: Facebook.
als ich den artikel anklickte, erwartete ich tipps für die körperliche fitness und nicht, wie ich meine ernährung umstellen soll. was ist falsch an light getränken? wieso soll ich das eigelb weglassen? warum muss ich auf brot verzichten (wo hier nicht mal die unterscheidung zwischen weissbrot und dunklem brot gemacht wird)? solche diktate enden- meiner erfahrung nach- oft im frust.
Um effektiv Körperfett abzubauen und den Körper „in Form“ zu bringen, empfiehlt es sich eine Kraftausdauertraining (im Sinne eines Metabolic Conditioning), Ganzkörperübungen sowie ein kurzes anstrengendes Krafttraining mit hohen Widerständen durchzuführen. Mit diesen Trainingsreizen erhalten oder erhöhen Sie Ihre Muskelmasse etwas und bekommen einen schlanken festen Körper, der mehr und schneller Fett abbaut. Wichtig ist allerdings, dass Sie auch Ihre Ernährung dem Ziel Abnehmen anpassen. Wenn Sie sich am Training der Männer orientieren, werden Sie schon in wenigen Wochen viel mehr Freude an Ihrem Körper haben.
Um effektiv Körperfett abzubauen und den Körper „in Form“ zu bringen, empfiehlt es sich eine Kraftausdauertraining (im Sinne eines Metabolic Conditioning), Ganzkörperübungen sowie ein kurzes anstrengendes Krafttraining mit hohen Widerständen durchzuführen. Mit diesen Trainingsreizen erhalten oder erhöhen Sie Ihre Muskelmasse etwas und bekommen einen schlanken festen Körper, der mehr und schneller Fett abbaut. Wichtig ist allerdings, dass Sie auch Ihre Ernährung dem Ziel Abnehmen anpassen. Wenn Sie sich am Training der Männer orientieren, werden Sie schon in wenigen Wochen viel mehr Freude an Ihrem Körper haben.
Vermeiden Sie in Ihrem Diät Ernährungsplan tierische, versteckte Fette wie sie z.B. in Wurst, Fertiggerichten, Käse und Fast Food enthalten sind. Bevorzugen Sie stattdessen ungesättigte und mehrfach ungesättige Fette aus kaltgepressten Ölen wie Leinöl, Fischöl, Distelöl oder Walnussöl. Kombinieren Sie nie versteckte Fette (gesättigte Fettsäuren) und kurzkettige Kohlenhydrate (z.B. Weißbrot) in einer Mahlzeit.
Wer sich ausreichend Schlaf gönnt, ist am Morgen nicht nur fitter und leistungsfähiger, Sie verbrennen am Tag auch mehr Kalorien. Durch chronischen Schlafmangel geraten nämlich Stoffwechsel und Energieumsatz aus ihrem natürlichen Rhythmus. Die Folge: ein schwankender Insulinspiegel, der Heißhunger begünstigt. Wer täglich rund 8 Stunden schläft, beugt dem vor.

Falls Sie zwischen Frühstück und Mittagessen hungrig werden (zumindest mit dem Porridge sollte das eigentlich nicht der Fall sein), hilft ein Becher Magerquark oder Joghurt. Falls Sie zum Frühstück Porridge oder Müsli gehabt haben, können Sie rohes Gemüse naschen. Fenchel, Karotten und Gurken lassen sich prima in Plastikboxen ins Büro transportieren. Am Nachmittag essen Sie eine Schale Früchte, falls Sie Hunger verspüren.
Bestimmt hast DU schon mal mit jemanden gesprochen, der DIR aufgefallen ist, weil er in kurzer Zeit Gewicht verloren hat. Als DU ihn dann nach dem Grund für die schnelle Gewichtsabnahme gefragt hast, sagte er, „dass er momentan super viel Stress hat“, entweder im Job oder privat. Vielleicht ist es DIR ja auch selber so ergangen. Das lässt ja den Schluss zu, dass Stress und sehr unterstützen kann, bei dem Ziel, Fett abzubauen und in Form zu kommen.
Pudding, Schokolade oder Cornflakes: Alles ist mittlerweile in extragroßem Format zu bekommen. Das ist vielleicht gut für den Geldbeutel, aber schlecht für die Figur. Denn Untersuchungen konnten zeigen, dass man aus größeren Packungen rund ein Viertel mehr snackt. Das Einzige, was hilft: die Gesamtmenge gleich nach dem Einkauf in kleine Einzelportionen abfüllen.
Halte dich an Gemüse. Daran kann man sich kaum „überfressen“. Das soll jetzt kein schlechter Scherz darüber sein, dass Gemüse nicht schmeckt. Es ist wissenschaftlich erwiesen, basierend auf dem Konzept des „Bliss Point“, der die Menge der Kalorien angibt, die du zu dir nehmen musst, bevor du dich satt fühlst. Fertiggerichte haben einen höheren „Bliss Point“, Gemüse macht dich mit weniger Kalorien schneller satt und zufrieden.

Kaum steht die Bikini-Saison bevor, greifen nicht nur Freizeitsportler auf Eiweißdrinks zurück, auch viele Frauen versprechen sich von Produkten wie "Almased" oder "Soja-Shake" ein paar Kilos weniger. Grundsätzlich sind die Shakes auch geeignet, um ab und an eine Mahlzeit zu ersetzen - besonders, wenn diese normalerweise sehr kohlenhydrate- oder fettreich ausfallen würde. Wer jedoch seine Ernährungsgewohnheiten insgesamt nicht umstellt, wird nach dem Absetzen des Eiweißprouktes böse in die Jojo-Falle tappen. 

Darum solltest DU, wenn DU Fett abbauen möchtest, die Kohlenhydrate morgens nach dem Aufstehen und direkt nach dem Sport essen. Wenn DU z.B. Ausdauertraining gemacht hast, dann kannst DU den Körper ruhig noch 1-2h nach brennen lassen bevor DU die Kohlenhydrate isst. Solltest DU dagegen Krafttraining betrieben haben, kannst DU auch sofort nach dem Training die Kohlenhydrate zu DIR nehmen.
Durch das Trinken von Wasser wird außerdem dein Stoffwechsel angeregt und du fühlst dich schneller satt. Kürzliche Studien haben ergeben, dass dein Stoffwechsel für 15 bis 20 Minuten um 40% erhöht werden kann, wenn du zwei Gläser kaltes Wasser trinkst. Die Teilnehmer in dieser Studie über Gewichtsreduzierung haben berichtet, dass sie 15 Pfund in drei Monaten hauptsächlich deshalb abgenommen haben, weil sie nur Wasser getrunken haben. [2] https://www.youtube.com/watch?v=ep9j7YaTfMg
×