„Ich liebe HIIT-Training und Work-outs mit dem eigenen Körpergewicht. Beide sind unglaublich effizient und die Übungen sind einfach zu variieren. Für die allgemeine Fitness und das Wohlbefinden ist es aber völlig egal, ob man joggen geht, mit Gewichten trainiert, Intervalle macht oder tanzt – trainieren sollte sich nicht wie lästige Pflicht anfühlen. Wenn man liebt, was man tut, ist es so viel einfacher, sich zu motivieren und ein Work-out zu starten.“


Fokus vs Diät Cardio mein Defizit zu sein und dem Ziel mehr zu sein, und ich habe 30 Pfund in 60 Tagen zu dünn verlieren 20 Pfund in 21 ich Ranicki würde sagen: Mir war klar, dass ich zu radikalen Methoden greifen Mit 20 Pfund mehr habe ich mich nackter gefühlt, als ich es Die Wochenend Diät: Die Heilerde wirkt mineralisierend auf deinen Körper und führt deinem System wichtige Minerale zu.

Ernährungspläne sind schon seit vielen Jahren nicht mehr, nur etwas für Spitzensportler. Menschen in allen Lebenslagen und jeder Altersgruppe empfehle ich, sich einen professionellen Ernährungsplan erstellen zu lassen. Geben Sie ihren Körper in gute Hände,Sie würden ja auch nicht auf die Idee kommen Ihr Auto von einem Laien reparieren lassen. Der Ernährungsplan ist oftmals der Schlüssel zum Erfolg und den hat sich jeder nach einer Diät verdient.
Ohne die richtige Vorbereitung kann der Start erschwert werden. Nach der Wahl eines passenden Modells sollte das persönliche Umfeld in die eigenen Pläne eingeweiht werden. Dadurch werden Situationen vermieden, welche die eigene Disziplin an ihre Grenzen bringen. Freunde werden z. B. bei der nächsten Einladung zum Essen berücksichtigen, dass Sie derzeit bestimmte Lebensmittel nicht verzehren können. Des Weiteren sollten die Zutaten für die erste Woche nach Möglichkeit vorab gekauft werden. Dadurch sparen Sie Zeit und können direkt loslegen.
Bei dieser Frage gehen die Meinungen der Experten auseinander. Die deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt eine tägliche Proteinzufuhr von 0,8 Gramm pro Kilogramm Körpergewicht für Erwachsene. Gesundheitstrainer Jopp rät sportlich aktiven Menschen täglich 1,2 bis 1,6 Gramm Protein über die Nahrung aufzunehmen, um Gewicht und Muskulatur aufrecht zu erhalten.
Ich wieg zurzeit 75kg und bin 1.82cm groß und hab kleinen Bauch (viel Fett am körper) und will jetzt ab 2015 anfangen zu trainieren und weiß nicht ob ich abnehmen, Muskelaufbau oder definieren soll. Kannst mir dabei helfen? Will halt so wie auf den McFit-Karten aussehen, (hab noch nie trainiert). Und würdest du mir ein Ernährungsplan, Trainingsplan erstellen. Dankeschön im Voraus.

Ohne die richtige Vorbereitung kann der Start erschwert werden. Nach der Wahl eines passenden Modells sollte das persönliche Umfeld in die eigenen Pläne eingeweiht werden. Dadurch werden Situationen vermieden, welche die eigene Disziplin an ihre Grenzen bringen. Freunde werden z. B. bei der nächsten Einladung zum Essen berücksichtigen, dass Sie derzeit bestimmte Lebensmittel nicht verzehren können. Des Weiteren sollten die Zutaten für die erste Woche nach Möglichkeit vorab gekauft werden. Dadurch sparen Sie Zeit und können direkt loslegen.
Die Broca-Formel definiert das Normalgewicht. Die Körpergröße in Zentimetern minus 100 ergibt das Normalgewicht in Kilogramm. Wenn das tatsächliche Gewicht mehr als zehn Prozent darüber liegt, so wird die betreffende Person als übergewichtig bezeichnet. Geht das tatsächliche Gewicht mehr als 20 Prozent über das Normalgewicht hinaus, spricht man von Fettsucht oder Adipositas.
Jemand der sich in einer ketogenen oder extremen Low Carb Ernährungphase befindet, wird den Körper dazu bringen, auf eine andere Quelle zurück zu greifen, um Glukose zu synthetisieren. Da während einer ketogenen Diät der Glykogen Spiegel sehr niedrig ist, wird der Körper Aminosäuren in Glukose konvertieren und diese Glukose wird im anaeroben Stoffwechselpfad dazu benutzt, ATP zu produzieren. https://www.youtube.com/watch?v=53Bo_28Bx-E
Auch wenn es lästig ist: Nicht sofort mit voller Kraft loslegen, sondern erst einmal zehn Minuten locker joggen. Anschließend Sehnen und Gelenke dehnen, bevor Gewichte gestemmt werden oder man über den Tennisplatz gejagt wird. Morgens unbedingt etwas länger aufwärmen, als wenn man im Lauf des Tages trainiert. In der Früh ist der Körper nämlich besonders verletzungsanfällig.
Grundsätzlich ist diese Aussage richtig. Doch gibt es ja auch viele Menschen (vor allem Frauen) die super tief im Kaloriendefizit sind und wenig bis gar nichts mehr abnehmen. Also muss es ja wohl noch ein wenig mehr geben, als nur das Kaloriendefizit. JEDE Diät dieser Welt, die funktioniert, basiert auf dem Kaloriendefizit, ganz gleich wie sie auch heißen mag. Es gibt kein Lebensmittel oder frei verkäufliches Medikament, welches einfach DEIN Fett schmelzen lässt, obwohl DU kein Kaloriendefizit hast!
Ein Bodybuilder kann alle Masse dieser Welt besitzen, wenn er nicht rasiermesserscharf auf die Bühne steigt, dann bedeutet die schiere Muskelmasse garnichts. Die meisten Kampfrichter bewerten eher eine beeindruckende Muskelhärte und einen knochentrockenen Körper, als mehr oder weniger schwammige Masse. Für eine effektive Vor-Wettkampf Ernährung sollte man sich daher Zeit nehmen, um den Körperfettanteil langsam auf das perfekte Maß abzusenken, um einen harten, trockenen Body zu bekommen.
Sie wollen (was menschlich und motivierend ist) schnellstmöglich Erfolge sehen, oder Sie streben sogar einen überdurchschnittlich athletischen Körperbau an. Fangen wir mit dem Training an. Sie müssen 3 oder sogar 4 mal pro Woche ein 45-minütiges Krafttraining absolvieren, danach kommen 3 – 5 Sprints und danach das aerobe Radeln, Rudern oder Laufen.

Viele Menschen glauben, dass wenn sie schlank wären, ihnen der Erfolg nur so zufliegen würde, sie beliebter wären und alles insgesamt einfacher laufen würde. Doch genau dies ist der falsche Ansatz, um erfolgreich abzunehmen. Wer abnimmt, nur um anderen besser zu gefallen, wird schnell in einer Sackgasse landen. Man sollte lernen, dass man es für sich selbst und seiner Gesundheit zu Liebe tut. Erst wenn dies bewusst ist, wird auch alles andere leichter fallen.
„Bei ‚I am stronger‘ geht es nicht nur um die körperliche Veränderung, sondern auch um den Gewinn mentaler Stärke. Denn Sport verändert auch die Einstellung zum Leben, man wird ehrgeiziger, selbstbewusster, disziplinierter und gewinnt an Selbstvertrauen sowie Lebensqualität. Das Wichtigste aber ist, sich überhaupt zu bewegen. Sind Bewegung und eine gesunde Ernährung erst mal im Leben integriert, kommen die langfristigen Erfolge von alleine. Ohne zu hungern, zu tracken oder Kalorien zu zählen.“
Such dir einen Abnehmbuddy. Ein Partner im Kampf gegen die Pfunde kann dir helfen, ehrlich zu dir selbst zu bleiben und dich regelmäßig aufzuraffen und ins Studio zu gehen. Außerdem könnt ihr Rezepte für leichte Ernährung austauschen. Ein soziales Unterstützungsnetz für deine Diät ist wichtig, damit sich langfristig Erfolge einstellen können. Umgib dich mit guten Einflüssen – mit Menschen, die ebenfalls auf ihre Ernährung achten und regelmäßig trainieren. Dann wird das Fett von ganz allein das Weite suchen. [19]

Sie müssen während einer Low-Carb-Diät allerdings nicht vollkommen auf Nudeln und Brot verzichten. Während der Low Carb Diät essen Sie bei ein bis zwei Mahlzeiten noch immer komplexe Kohlenhydrate. Wichtig ist jedoch, dass Sie zwischen den Mahlzeiten nichts essen, was den Blutzuckerspiegel nach oben treibt. Snacks und süße Säfte oder Tees sollten Sie nach Möglichkeit ganz aus Ihrer Ernährung streichen.
Besonders bei Snacks und Süßigkeiten lohnt sich ein Blick aufs Etikett. Wussten Sie, dass die Zutaten dort immer in der Reihenfolge der enthaltenen Menge angegeben werden? Das heißt, was ganz oben steht, macht den größten Teil der Gesamtmenge aus. Deshalb: Produkte meiden, bei denen Fett, Sahne oder Zucker an erster, zweiter oder dritter Stelle stehen oder mehrmals auftauchen. Was das Etikett außerdem verrät:
Jeder Gang macht schlank! Wenn Sie bisher immer den Fahrstuhl bevorzugt haben, dann benutzen Sie ab sofort die Treppe. Das Treppensteigen macht nicht nur fit, sondern trainiert gleichzeitig auch die Po- und Beinmuskulatur. Lassen Sie nicht nur den Aufzug links liegen - auch das Auto kann in der Garage bleiben. Kurze Strecken lassen sich ideal mit dem Fahrrad zurücklegen. Dabei verbrennt man in 60 Minuten etwa 400 Kalorien, zusätzlich wird die Ausdauer trainiert. Wer mehrmals in der Woche Fahrrad fährt, kann sich schon fast das Fitnessstudio sparen!
Das Problem mit Kohlenhydraten liegt also darin, dass wir durch zuckerhaltige Snacks und süße Getränke den Blutzuckerspiegel konstant oben halten und die Fettdepots nicht zur Energiegewinnung herangezogen werden. Entziehen Sie Ihrem Körper nun diese Energiequelle durch eine Low-Carb-Ernährung, greift dieser nach kurzer Zeit auf die Fettdepots zur Energiegewinnung zurück.
Dem Sporttreiben im extensiven Bereich liegt meist die Annahme zu Grunde, dass die beim Sport verbrannten Kalorien wichtig sind, um das Körperfett zu reduzieren. Dabei geht es vielmehr darum, den Ruheumsatz des Körpers zu erhöhen. Bei einem langen moderaten Ausdauertraining begrenzt sich die Anzahl der verbrannten Kalorien hauptsächlich auf die Zeit des Trainings. Rechnet man dies gegen die Energieaufnahme (1 Bier = 30 min Jogging), werden Sie sehr schnell feststellen, dass der Aufwand, um abzunehmen sehr groß wird.  Darüber hinaus gibt es den Effekt, dass je mehr Ausdauertraining Sie betreiben, desto mehr Muskelmasse geht verloren. Fett wird aber nun einmal nur in den Muskeln verbrannt! Daher sollten Sie lieber ein paar kurze anstrengende Intervalle einbauen, die Ihren psycho-physischen Energielevel für Stunden anheben und für einen erhöhten Kalorienverbrauch auch noch lange nach dem Training sorgen – und das trotz kürzerer Trainingszeit (bis zu 9 x größere Fettreduktion!).
Radfahren ist eine der spannenden und verlockenden Weg, um Gewicht zu verlieren schnell. Dies kann zum Abnehmen parallel mit der anderen Routine gehen. Wenn Sie Radfahren können Sie ein paar Minuten aus Ihrem Fitness-Studio-Sessions schneiden. Sie können ganz einfach eine Last von Kalorien in kurzer Zeit verbrennen, indem für ein kurzes Intervall Radfahren. Es ist eine der Aufgaben, die in der Intensität niedrig ist, aber einen größeren Anteil von Fett mit hoher Intensität verbrennen.

Woche 4 Es ist Tag 28 und ich wiege Die Entwicklung in radikalen 10 kg verringern geplante Veralterungstabletten und mein Zuhause sagte. Weitere Informationen unten Das Geheimnis von KetoFuel ist seine Fähigkeit, den Appetit zu unterdrücken und die Geschwindigkeit des Stoffwechsels zu erhöhen, während der Körper in eine virtuelle Fettverbrennungsmaschine verwandelt wird.
Auch wenn viele Low-Carb-Diäten etwas anderes sagen: Wer dauerhaft abnehmen möchte, sollte auf fettarme Lebensmittel setzen. Denn am Ende des Tages entscheidet immer noch die Gesamtkalorienbilanz darüber, ob wir abnehmen oder nicht. Fette Wurst und Käse sind daher keine guten Nahrungsmittel um sein Gewicht zu reduzieren. Setzen Sie auf eiweißreiche aber fettarme Lebensmittel, wie Hülsenfrüchte, Haferflocken, mageres Fleisch und Geflügel sowie fettarme Milchprodukte in Form von Magerquark, Hüttenkäse, Joghurt und Buttermilch.
Der Wunsch, schnell Gewicht zu verlieren, ist eine globale Bedingung. Manche Menschen sind bereit, bei ihrem Versuch, ein paar Pfund zu verlieren, zu Extremen zu gehen. Zum Beispiel möchten einige Leute eine Militärdiät versuchen, 10 Pfund in 3 Tagen zu verlieren. Die meisten Leute glauben, dass neue Rekruten während der ersten Wochen in der Armee so hart trainiert werden, dass sie schnell eine Tonne Pfund verlieren.
Der Sauermilchkäse schlägt sie alle. Er ist der fettärmste Käse (nur 0,5 Prozent) und eine echte Eiweißbombe (27 Gramm Eiweiß/100 Gramm). Zum Vergleich: Gorgonzola liefert bei 50 Prozent Fett 367 Kalorien/100 Gramm – über 250 Kalorien mehr. Tipp: Harzer als Mittagssnack zwischen zwei Scheiben Knäckebrot legen, das mit seinen vielen Ballaststoffen zudem lange satt macht.
Aus diesem Grund sollte besonders während einer Diät auf ein schweres und intensives Training Wert gelegt werden ? mit einem Wiederholungsbereich von acht bis zwölf. Fortgeschrittene Athleten können auch das holistische Hatfield-Prinzip für sich nutzen, das aber einige Erfahrung braucht. Im Artikel über die Trainingsmethoden findest du weitere Hintergründe sowohl über das Hatfield-System, als auch über weitere bekannte Trainingssysteme.
Beim Laufen kann sich jeder sein Intervalltraining selbst zusammen stellen. Dazu müssen einfach kurze mit langen Einheiten kombiniert werden. Je nach Kondition können die kurzen oder langen Intervalle überwiegen. Möglich wäre zum Beispiel Aufwärmen mit anschließendem Fahrtenspiel wie z.B. sieben Minuten schnell, eine Minute langsam, sechs Minuten schnell, eine Minute langsam, fünf Minuten schnell, eine Minute langsam, vier Minuten schnell, eine Minute langsam, drei Minuten schnell, eine Minute langsam, zwei Minuten schnell, eine Minute langsam, eine Minute schnell. Abschließend folgt ein Cool down von einigen Minuten. Kalorienverbrauch in 30 Minuten: bis zu 300 kcal.
Wenn man nach dem Ziel der Diät fragt, streben viele Trainierende dieses oftmals in Form einer Gewichtsveränderung auf der Waage an. Der folgende Artikel wird nicht nur zeigen, wie man innerhalb von 10 Tagen 10 Pfund und mehr verlieren kann, sondern auch diskutieren, für wen dieses Vorgehen sinnvoll ist und wie sich das verlorene Körpergewicht in der Regel zusammensetzen wird. https://www.youtube.com/watch?v=RRltB2yDKfk
Wer träumt nicht davon: fit, schlank und noch dazu kerngesund zu sein. Ganz so schnell und einfach geht es leider nicht - schon gar nicht über Nacht. Allerdings bedarf es auch nicht immer einem langjährigen Training, um die gewünschte Fitness und das Wohlfühlgewicht zu erreichen. Wir geben Ihnen wertvolle Tipps, wie Sie schnell fit werden und ganz ohne Diät ein paar Pfunde verlieren.
Neuen Studien zufolge sind Menschen, die in klimatisierten Räumen arbeiten, fülliger als diejenigen, die zum Lüften das Fenster aufreißen. Der Grund: Durch den Temperaturwechsel muss sich der Körper immer wieder an das wechselnde Klima anpassen. Das verbraucht mehr Kalorien. Auch gut: öfter mal an die frische Luft gehen. Besonders die Sonne am Morgen mach schlank.
Unser Körper besteht zu einem Großteil aus Wasser. Weniger als manch Sportler mit zu hohem Körperfettanteil nach Beginn der Kreatineinnahme glauben mag, aber doch zu mehr als 70 %. Hier liegt also das wahre Abnehmpotential, wobei an dieser Stelle bereits jedem Leser mit mehr als zwei Gehirnzellen bewusst sein sollte, dass eine (dauerhafte) Dehydration (also der übermäßige Verlust von Wasser) nicht sonderlich clever ist, wenn man nicht demnächst neben Ötzi aufgebahrt werden will.
Ob Proteine, Aminosäuren, Creatin oder Kohlenhydrate. Sportler benötigen durch die hohe Stoffwechselaktivität und durch Verluste mehr Nährstoffe als Nicht-Sportler. Egal ob beim Muskelaufbau, Fettabbau oder beim Ausdauersport. Je nachdem, welches Ziel verfolgt wird, benötigt der Körper Kohlenhydrate, Fette, Eiweiß, Mineralstoffe und Vitamine, damit alle Körperaufbauprozesse und die Regeneration der Muskelzellen optimal ablaufen können.

„Zu empfehlen sind mindestens vier Work-outs pro Woche. Hat man die passende Ernährung im Blick und gibt bei den Work-outs Vollgas, reichen schon 20 Minuten pro Trainingstag aus, um den maximalen Erfolg zu erzielen. Fitter fühlen sich unsere User schon innerhalb einer Woche, die ersten sichtbaren Erfolge stellen sich dann nach circa fünf Wochen ein.“
- Aber mich erinnert der Diätplan an die Diät, die meine Oma mal einhalten musste - da gab es vom Arzt drei Monate vor einer OP (Oma war - wie Omis meiner Meinung sein müssen - schön kuschelig rundlich) auch so einen schlecht kopierten Wisch mit ähnlicher Anleitung. Als ich das gesehen habe, habe ich meiner Oma die Brigitte-Diät gegeben Da ist doch ein wenig mehr Kreativität drin Ich fand das irgendwie so altertümlich (no offence meant) mit dieser Billig-Kopie mit den sehr präzisen (und doch wieder ziemlich ungenauen) Anleitungen.
Aber es ist soo schwer, so verdammt schwer, dick zu sein. Und es ist auch schwer abzunehmen und durchzuhalten, gerade wenn man einen langen Weg vor sich hat...selbst wenn ich 20 kg abgenommen habe, wiege ich immer noch 100 und bin immer noch dick, versteht ihr das? Ich weiß, dass es nicht richtig ist, so zu denken, immerhin bin ich dann ja schon 20 Kilo leichter als jetzt, aber ich verzweifele, wenn ich daran denke, wie weit es noch ist Und dazu kommt noch der Stress in der Uni und zuhause...ich bin zur zeit echt empfindlich, und ich weiß jetzt auch, dass das nicht angebracht ist, wenn man solche Pläne hier reinstellt.

Wichtig ist, dass vornehmlich mehrfach ungesättigte Pflanzenöle wie Distel-, Raps- und Leinöl verwendet werden. Rapsöl darf man zum Braten benutzen, Distel- und Leinöl nicht! Leinöl ist unter den drei genannten Arten ein besonderes Öl und liefert aufgrund des hoch ungesättigten Anteils wertvolle Energie, die nicht zur Fettspeicherung herangezogen wird, sondern, um den Stoffwechsel anzuregen. Fischöl ist reich an Omega-3-Fettsäuren und gehört ebenfalls zu den sehr hochwertigen, gesunden und stoffwechselaktivierenden Fetten. Im Artikel Der große Fettbericht kannst du weitere interessante Fakten über Fette und deren sinnvolle Zufuhr nachlesen. Wenn du mehr über die Eigenschaften von Omega-3-Fettsäuren erfahren möchtest, empfehle ich dir den Artikel Fischöle und der Fettabbau.

Verstehe die Zusammenhänge beim Abnehmen. Du kannst deine Diät besser anpassen und durchhalten, wenn du weißt, warum du Kohlenhydrate einsparen und Sport treiben musst. Ein Pfund Fett hat etwa 3500 Kalorien, und wenn du schnell Gewicht verlieren willst, wirst du diese Kalorien zu einem guten Teil aus deiner Ernährung streichen müssen. Zusätzlich musst du mit Sport Kalorien verbrennen und deinen Stoffwechsel auf Touren bringen, damit dein Körper selbst im Schlaf mehr Kalorien verbraucht. 3500 Kalorien am Tag sind eine Menge, und du wirst große Opfer bringen müssen, um jeden Tag so viel zu verbrennen. Es werden sicher keine kuscheligen sieben Tage, aber es sind nur sieben Tage – das Ende ist absehbar und das Ziel zum greifen nah! [1]
Eine sehr informative Seite! Ich hatte ebenfalls damals das Problem, das ich viel zu schnell gegessen habe und dadurch automatisch mehr aß! Heute bin ich definitiv intelligenter und lasse mir zeit bei meinen Mahlzeiten, wenn ich gerade Diät mache. In einer Massephase muss man ja essen was das zeug hält um auf seine Kalorien zu kommen. Aber selbst da habe ich immer alles fest im Blick. lg

Eine Freundin von mir hat dabei in fünf Monaten 14 Kilo abgenommen. Es zählen nicht nur Kalorien Allein durch das Weglassen von Mahlzeiten wird man nicht auf Dauer schlanker werden. Und wie schnell ist es möglich, Gewicht zu verliert man etwa 2 kg An 10 Tagen würde das 5 gesparte und an 20 Tagen 10 und nach 30 Tagen mehr als Kohl darin 2 - 3 Minuten braten, dann Wurstscheiben und Paprika zugeben.
Viel trinken unterstützt das Abnehmen. Das ist wohl den meisten bekannt. Werden in das Wasser zusätzlich Ingwer und/oder Zitrone gegeben, schaltet das aber noch einen "Turbo" an. Denn beide Lebensmittel kurbeln den Stoffwechsel und somit die Kalorienverbrennung an. Bei Ingwer ist der Wirkstoff Capsaicin für den Antrieb des Kreislaufs und der Verdauung verantwortlich, bei Zitrone wirkt Vitamin C als Fettkiller.
Wieso? Weil es eben wirkt. Wenn es bei Ihnen auch mit Brot und Chemiekeulenwasser geht, bitte, go ahead. Bei mir geht das nicht, vorallem wecken Light Getränke noch mehr Lust auf Süsses und ich kriege oft auch Kopfweh davon. Ich hätte aber die Esstips unter „essen Sie keinen Zucker, auch keinen künstlichen, reduzieren Sie „beiges“ Essen wie Pasta, Brot und Reis und verzichten Sie auf Fertigprodukte und Margarine/Pflanzenöl“ zusammengefasst. Dafür hätte ich mehr betont, dass Krafttraining unumgänglich ist, um langfristig die Fettverbrennung anzukurbeln.
Die meisten Leute, mit denen ich ins Gespräch komme, waren einmal fit und haben wegen Kindern und Familie, Stress bei der Arbeit oder eines Unfalls den Sport auf Eis gelegt. Was ich auch relativ oft höre, ist, dass Sportler aus irgendeinem Grund ihre Sportart aufgeben und dann unheimlich zunehmen, weil sie sich gar nicht mehr bewegen, aber wie gewohnt weiterfuttern.
Also danke erstmal für deine ganzen Tipps 😉 Ich bin 28 Jahre alt und wiege 78 kg bei einer Größe von 178 cm. Mein Grundumsatz macht ca. 1900 kcal aus. Nun lautet meine Frage: Wieviel kcal muss ich zu mir nehmen um effektiv Fett abzubauen und zumindest meine Muskelmasse zu erhalten. Ich mache 3 mal die Woche 1 Stunde Krafttraining und 2-3 mal die woche 45-60 min Cardio. Mein Körperfettanteil liegt bei 19 % nach der letzten Messung.
Falsche Kohlenhydrate sind die eigentlichen Fettmacher, insbesondere dann, wenn man (was fast immer der Fall ist) zuviel kurzkettige (nicht komplexe) Kohlenhydrate (Zucker, Weissmehl, Reis etc.) isst und noch schlimmer, wenn Sie zusammen mit Fett (Schokolade, Kuchen, Chips usw.) verzehrt werden. Wenn Sie Fett abbauen wollen, müssen Sie sich vor allem mit der Verringerung der Kohlenhydratzufuhr beschäftigen, denn die Kohlenhydrate bzw. das dadurch erzeugte Insulin füllen Ihre Fettzellen.
Der Frühling ist da und die Sonnenstrahlen locken uns wieder nach draußen. Die Sportschuhe stehen bereit, Sie sind hoch motiviert und möchten am liebsten sofort loslegen. Sportmediziner raten allerdings davon ab, den Körper sofort auf Höchstleistungen zu trimmen. Verletzungen und Erkältungsgefahren drohen. Das sollten Sie beim Einstieg ins Ausdauertraining beachten.
Drei Kilo Körperfett im Jahr weichen, wenn Sie täglich zusätzlich (!) einen halben Liter Wasser trinken (circa 1,5 bis zwei Liter sind ohnehin Pflicht). Insgesamt werden so 50 Kalorien pro Tag und 17.400 Kalorien im Jahr verbrannt. Tipp: Achten Sie auf einen hohen Calcium-Gehalt (500 Milligramm/Liter). Der Mineralstoff regt den Stoffwechsel an und lässt ein weiteres Kilo Fett schmelzen.
Während einer Diät- und Fettabbauphase sollte man unter keinen Umständen den Fehler machen, mit zuvielen Wiederholungen pro Satz zu trainieren. Das sogenannte "auf Definition" trainieren mit 15, 20 oder noch mehr Wiederholungen ist OUT. Auch zum Fettabbau sollte man im Krafttraining weiterhin mit schweren Gewichten und einem Wiederholungszahlbereich von 6-12 Wiederholungen trainieren. Dies sorgt dafür das die bis dahin aufgebaute Muskulatur und Kraft bestmöglich erhalten bleibt. Wer in der Fettabbau-Phase meint mit 20 Wiederholungen oder mehr trainieren zu müssen, kann sich schon jetzt von seiner hart antrainierten Muskulatur verabschieden. 
Eine Diät kann nur dann langfristig zum gewünschten Erfolg führen, wenn man auch einen starken Willen zum abnehmen hat. Dabei kann es hilfreich sein, Ziele und Gedankengänge zu notieren. Im Verlauf der Fettreduktion haben viele Menschen mit Rückschlägen oder Selbstzweifeln zu kämpfen. In solchen Momenten können die Notizen an die eigenen Pläne und Hoffnungen erinnern und unterstützend wirken.
Übergewicht ist nicht nur ein kosmetisches, sondern vor allem auch ein gesundheitliches und soziales Problem. Betroffene fühlen sich häufig sozial ausgegrenzt oder auch weniger anerkannt. In Deutschland bringen 75 Prozent der Männerzwischen 25 und 69 Jahren zu viel Gewicht auf die Waage. Bei den Frauen sind es 59 Prozent. Sehr gefährlich ist die steigende Zahl der dicken Kinder. Rund 15 Prozent schleppen zu viel Gewicht mit sich herum.
Wollen Sie Ihren Körperfettanteil reduzieren? Gut, dann brauchts nur zwei Dinge: die Bereitschaft, auf einen gesunden Lebensstil umzustellen – und Zeit. Aber wenn Sie sich die folgenden elf Ratschläge zu Herzen nehmen, werden Sie innerhalb von nur sechs Wochen die Veränderung an Ihrem Körper feststellen. Diese allgemeinen Tipps richten sich an gesunde Menschen, die ohne grossen Aufwand schnell fit werden wollen.
Nachfolgend ein paar Beispiel Kalkulationen, damit Du einen Anhaltspunkt hast, wie Du an die Sache ran gehen kannst. Als Beispiel; wir haben einen mesomorphen Sportler der 100kg wiegt, bei einem Körperfettanteil von 13%. Da ein Körperfettanteil von etwa 3-4% bühnentauglich ist, bedeutet das, dass der Sportler etwa 10% Körperfett verlieren muss, was etwa 9kg Gewichtsverlust entspricht. Erinnere Dich noch einmal daran, ich habe den Tipp gegeben, nicht mehr als etwa 500-750g Gewicht pro Woche zu verlieren. Da ca. 20 Wochen eine lange Zeit für eine Vor-Wettkampf Diät sind, sollte der Sportler anpeilen, etwa 750g Gewicht pro Woche zu verlieren.
Gewöhnen Sie sich an, bei Aufschnitt oder Schnittkäse die Butter darunter einfach wegzulassen oder durch fettarmen Frischkäse, Senf, Tomatenmark oder Quark zu ersetzen. Wenn es gar nicht ohne geht: Butter weich werden lassen, dann lässt sie sich dünner aufs Brot streichen. Pro gespartem Teelöffel Butter wird Ihr Fettkonto um vier Gramm Fett erleichtert. https://www.youtube.com/watch?v=8bshv_9HWw4
×