Verabschieden Sie sich von Chips und satteln Sie um auf selbst gemachtes Popcorn. Das pure Korn gibt’s im Supermarkt. Sie rösten einfach eine Hand voll Körner etwa sieben Minuten in einer großen Pfanne: auf höchster Stufe, ohne Fett, dafür unter häufigem Rütteln, damit die Körner gleichmäßig heiß werden. Wenn das erste Korn poppt, Deckel drauf und vorsichtig weiter erhitzen, bis fast alle Körner gepoppt sind – fertig!
Danke Nicole! Ein bisschen problematisch ist die Formel bei Frauen, die noch dazu relativ wenig wiegen. Bei ca. 60kg Gewicht ist eine Kalorienreduktion um 500Kcal vom Kaloriengesamtumsatz schon prozentual sehr viel. Ich würde Dir raten, bei ca. 250-300kcal Kaloriendefizit von Deinem rechnerischen Gesamtumsatz zu bleiben. Speziell bei einer langen Diät über 20 Wochen. Sportliche Grüße!
Übergewicht ist nicht nur ein kosmetisches, sondern vor allem auch ein gesundheitliches und soziales Problem. Betroffene fühlen sich häufig sozial ausgegrenzt oder auch weniger anerkannt. In Deutschland bringen 75 Prozent der Männerzwischen 25 und 69 Jahren zu viel Gewicht auf die Waage. Bei den Frauen sind es 59 Prozent. Sehr gefährlich ist die steigende Zahl der dicken Kinder. Rund 15 Prozent schleppen zu viel Gewicht mit sich herum.
Bei mehr oder weniger allen Kommentaren auf solche Artikeln, werde ich das Gefühl einfach nicht los, dass es sich um „übergewichtige & faule“ Menschen handelt, die eigentlich gerne sportlich wären, leider aber zu wenig diszipliniert sind. Und sich deshalb gegenseitig mit solchen hater-Kommentaren zu ihren Lebensstil bejaen, trotz dem Wissen, dass sie eigentlich auch lieber einen tollen Körper für die Badi hätten. Und ich weiss, jeder der das liest fühlt sich eigentlich angesprochen- zugeben würde es aber niemand.

Vielleicht die naheliegendste Sportart, wenn man lange gar nichts gemacht hat. Aber es muss nicht immer die beste sein. Wem Laufen partout keinen Spaß macht, und wer vor allem merkt, dass er dabei nicht abschalten kann, sollte Alternativen ausprobieren: Vielleicht gehen die Bahnen im Schwimmbecken schneller vorbei als die Runden im Stadtpark. Vielleicht fällt die Motivation leichter, sobald ein Ball im Spiel ist und es um Gewinnen oder Verlieren geht. Vielleicht muss es etwas leicht Abenteuerliches wie Canyoning sein. Wichtig ist vor allem, dass man sich vorstellen kann, diese Sportart die nächsten Jahre auszuüben – und zwar ohne Aufwand regelmäßig (>Entfernung). Also vielleicht doch eher Joggen als Canyoning.


Falls Sie zwischen Frühstück und Mittagessen hungrig werden (zumindest mit dem Porridge sollte das eigentlich nicht der Fall sein), hilft ein Becher Magerquark oder Joghurt. Falls Sie zum Frühstück Porridge oder Müsli gehabt haben, können Sie rohes Gemüse naschen. Fenchel, Karotten und Gurken lassen sich prima in Plastikboxen ins Büro transportieren. Am Nachmittag essen Sie eine Schale Früchte, falls Sie Hunger verspüren.
Um später zu veranschaulichen, wie sich das verlorene Gewicht zusammengesetzt haben wird, nehmen wir drei Beispielpersonen mit einem durchschnittlichen Gesamtumsatz (inklusive Training) von 1.800, 2.500 und 3.000 kcal pro Tag an. An dieser Stelle bereits der Hinweis, dass die folgenden Darstellungen natürlich Milchmädchenrechnungen sind, die in der Praxis aufgrund einer Vielzahl an Faktoren komplizierter ablaufen. Zur Veranschaulichung und dem Öffnen so mancher Augen sollte dies aber allemal genügen.
So viel zur Theorie. Doch hilft eine eiweißreiche Ernährung dabei Muskeln aufzubauen? Fakt ist, dass Proteine ein wichtiger Bestandteil der Muskulatur sind. Allerdings werden nicht automatisch mehr Muskeln aufgebaut, wenn mehr Eiweiß verzehrt wird. Für den Muskelaufbau ist nach wie vor gezieltes Training nötig, welches die Muskelfasern reizt und somit zum Wachstum anregt. 
Wie DU an den Kombinationen erkennen kannst, kommt die Zusammensetzung Kohlenhydrate + Fett kaum in einem natürlichen und unbehandelten Lebensmittel vor. Wenn die Natur ein Lebensmittel mit viel Kohlenhydraten hat, dann hat es auch wenig Eiweiß und Fett (z.B. Kartoffeln). Wenn es viel Eiweiß hat, dann hat es kaum Kohlenhydrate und moderat bis viel Fett (z.B. Fisch). DU wirst nichts in der Natur finden, was sehr viel Kohlenhydrate und sehr viel Fett hat.
Ich mag Deine Diät einfach nicht, weil sie keinen Erfolg haben kann. Erfolg bedeutet für mich langfristiger Gewichtsverlust mit lebenslangem Gewichtserhalt. Dies erreiche ich nur durch Ernährungsumstellung. Du kannst es auch lebenslange Diät nennen. Das halte ich aber nur durch, wenn ich eine Ernährung finde, die mir schmeckt. Die Diät ist daher aus meiner Sicht kein Einstieg, sondern eine Zeitverzögerung. Klar nimmt man ab, aber das geschieht durch Kalorienreduktion. Und wenn ich schon Kalorien reduziere, dann fange ich doch gleich mit Ernährungsumstellung an. https://www.youtube.com/watch?v=Hm1zo-Wx1jE
Nun gut: Die meisten Leute werden das nicht machen, weil Doris von Verboten spricht. Das löst Trotzreaktionen aus. Es wäre sinnvoll auf die Regelmässigkeit von Alkohol und frittiertem zu verzichten während des Trainings. Aber ein Bier am Wochenende macht nicht dick, wenn man sich genug bewegt. Dort liegt der Hase im Pfeffer begraben. Drum: Wer Kinder hat: Geht raus und spielt zusammen. Nehmt das Velo – nicht E-Bike, ausser ihr seid 60+ – zur Arbeit. Mach jeden Morgen und Abend ein paar Liegestützen oder andere Kräftigungspbungen. Verziehen sei auch mal ein sündiges Bier oder ein Stück Kuchen.
Grünes Blattgemüse sind die Lagerhaus von Vitaminen, Mineralien, sekundäre Pflanzenstoffe und Antioxidantien, Proteine ​​und Fasern. Die dunkelgrünen Blattgemüse wie Brokkoli, Spinat, Petersilie, Kale weniger Kalorien enthalten und die Ebenen von Fett in unserem Körper zu reduzieren. Sie senken nicht nur die Fettwerte, sondern bietet auch notwendigen Nährstoffe und Vitamine für eine bessere Gesundheit. https://www.youtube.com/watch?v=sx6lAvbRM-g

Durch das Trinken von Wasser wird außerdem dein Stoffwechsel angeregt und du fühlst dich schneller satt. Kürzliche Studien haben ergeben, dass dein Stoffwechsel für 15 bis 20 Minuten um 40% erhöht werden kann, wenn du zwei Gläser kaltes Wasser trinkst. Die Teilnehmer in dieser Studie über Gewichtsreduzierung haben berichtet, dass sie 15 Pfund in drei Monaten hauptsächlich deshalb abgenommen haben, weil sie nur Wasser getrunken haben. [2] https://www.youtube.com/watch?v=ep9j7YaTfMg
×